und aber niemand, nicht

Objekt
und aber 1
« 1 of 3 »

 

Ausstellungseröffnung 21.10.2015, 19:30
Schloss St.Martin
Kehlbergerstrasse 35
8054 Graz

Laudator: Boris Manner; österreichischer Philosoph
Musik: Chris Roth; Violine & Elektronik

Ausstellungsdauer: 21.10.-10.12.2015

Rauminstallation von Ela Sattler & Rafa Miribung

Es gibt eine Sache, die jeder Blick auf die Umgebung, jeder Versuch sie zu verstehen und sie in Kategorien zu kleiden, gemeinsam haben: Das Äussere, Andere steht dem Selbst gegenüber. Diese Umgebung wahrzunehmen ist so selbstverständlich wie atmen, essen oder schlafen. Man spürt sie kaum, da das bewusste Dasein nicht nach dem fragt, was ohnehin augenscheinlich und selbstverständlich ist. Die Umwelt ist wohlbekannt und vertraut. Sie mag sich inhaltlich verändern, wenn man mit offenen Augen durch die Welt läuft und bewusst Neues entdeckt. Dennoch ist da immer Etwas. Etwas Anderes, das uns umgibt und unsere Sinne anspornt unbewusst unsere Umwelt zu erkunden und zu begreifen. Selbst wenn man die Augen schließt tauchen Bilder, Ideen und Begriffe von diesem Anderen auf. Ständig sind wir in der Umwelt, der Summe des Anderen, wenn wir wachen und bewusst sind. Ela Sattler und Rafa Miribung, studier(t)en an der Universität für angewandte Kunst unter Johanna Kandl, Thomas Zipp und Henning Bohl. In ihren Arbeiten erkunden sie inwieweit das Subjekt die Erkenntnis des Objekts beeinflusst. Die Dynamik, was wer wann das Objekt oder das Subjekt ist werden spielerisch erforscht. Die BesucherInnen sind eingeladen bewusster darüber zu entscheiden, was sie ihrer Wirklichkeit einschreiben wollen. Schließlich erkennen wir an den Dingen nur das, was wir selbst in sie hineingelegt haben. (Kant)

und aber niemand, nicht_quer